Klitschko gegen Georgie

Frohe Ostern, liebe Freunde!

Da das Wetter am Ostersonntag sehr bescheiden war – bei uns schneite es immer wieder – verlegte meine Zweibeinerfamilie ihre sportlichen Betätigungen ins Wohnzimmer. Genauer Standort 4 m vom Fernseher entfernt. Im Kamin prasselte das Feuer und auch sonst war´s urgemütlich. Meine Zweibeiner lieferten sich etliche Wettkämpfe mit der Wii.

Ich machte es mir auf der Couch bequem. Da hatte ich einen tollen Überblick über alle und konnte mich herrlich amüsieren. Der Indianertanz meines Frauerls beim 3. Platz (von 4 Teilnehmern ha, ha) beim Bogenschießen war schon sehenswert! (Muss aber auch erwähnen, dass sie beim Bowling immer gewinnt, d´rum spielen meine 3 Herrchen auch nicht mehr sehr gerne dieses Spiel, wenn sie mitspielt).

Frisbee ist für mich auch recht nett anzuschauen. Da soll so ein komisch bellender Hund die Scheibe fangen. Als nach der 3. Kontaktaufnahme von mir noch immer keine Reaktion in meine Richtung kam, außer der unfreundlichen von meinen Zweibeinern, legte ich mich wieder hin.

Na ja, irgendwann war dann Tischtennis dran. Mein großes und mein kleines Herrchen spielten gegeneinander. Mir wurde langweilig. „Mein Herrl hüpft da wild mit der rechten Hand schlagend durch die Gegend und ich lieg fad da. Vielleicht kann ich ja mitmischen“, dachte ich und sprang einfach ins Geschehen. Blöd nur, dass er genau, als ich im Anflug war, mit seiner rechten Hand ausholte um den Tischtennisball, der ja sowieso nur im Fernseher existierte, zu retournieren. Er retournierte MICH!!! Der Schlag ging voll auf meine Schnauze. Weihnachten wär bei den Sternchen die ich dann gesehen habe, passender gewesen als Ostern. Allerdings gibt´s zu Weihnachten nicht so leckeren Osterschinken mit dem ich dann verwöhnt wurde, als ich wieder fit war.

Zur Beruhigung besorgter Hundefreunde sollte ich vielleicht noch erwähnen: Als dann später die restliche Familie zum Osternfeiern eintraf  mischte ich schon wieder kräftig mit (Besucherschuhe verstecken, Leckerlis klauen, etc….).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0