Jo is leicht scho Fosching?

Wir schreiben den 20. September 2012. Es ist gerade 21.04 und mein altes – oops – großes Herrchen meine ich natürlich – sitzt vor dem Fernseher. Lenny neben ihm. Herrchen hat eine grüne Krawatte um – zum Freizeitanzug – und Lenny ein grünes Tuch am Kopf! Der tut für Leckerlies ja alles, der ist voll bestechlich.

Mein jüngstes Herrchen sitzt ebenfalls auf der Bank vor dem Fernseher. Der ist zwar „normal“ ohne Froschtouch gekleidet, aber der gröhlt zwischendurch: „Oh wie ist das schön …“.

Frauchen wiederholt sich immer wieder: „Ein Irrenhaus, einfach ein Irrenhaus.“

Zur Erklärung: Es ist noch nicht Fasching bei uns daheim. Es gibt einfach ein Rapidmatch. Rapid gegen Trondheim. Na und weil bei diesem Match keine Rapidfans dabeisein dürfen, glauben meine zwei Herrchen, sie müssen mit ihrem Gejohle und Gejaule die Fehlenden ersetzen. Wie wenn die, in dem Kastl, das hören könnten!

Aber wenn ich mit einem Kollegen, der aus dem Kastl rauskläfft, kommunizieren möchte, dann gibt es Aufstand von den Zweibeinern. Einfach typisch.

Vor einigen Tagen hat Frauchen abends eine Zoosendung geschaut. Da war auch  ein riesiges Nashorn zu sehen. Das ist plötzlich so richtig auf uns zugekommen. Ich glaube, das wollte raus aus dem Kastl. Aber nicht mit mir! Ich hab mal meinen Originalgeorgebeller angesetzt, noch lauter als sonst (der Beller, für den sich mein Frauchen immer entschuldigt – warum auch immer) und bin vorgestürzt zum Fernseher.

Lenny, der bis dahin geschlafen hat ist  munter geworden und sieht jetzt auch die Gefahr. „Ha, jetzt geht´s dem Nashorn aber an den Kragen! Wir sind zu zweit!“ denke ich. Aber Irrtum! Was tut dieser Warmduscher, dieses Riesenbaby? Ein Satz und er liegt neben Frauchen auf der Couch, den Kopf unter ihrem Oberarm versteckt. Ganz nach dem Motto: „Wenn ich nix sehe, dann sieht man mich auch nicht.“ Na super!

Und Frauchen? Nicht dass sie vielleicht meinen Mut, meinen Einsatz für unser aller Lebensrettung belohnt. Nein, im Gegenteil. Ich bekomm zu hören: „George, jetzt reicht´s aber! Schreck mich nicht immer so! Und danke, dass du Lenny geweckt hast.“

„Na und“, denke ich. „Wen kümmert´s wenn ich geweckt werde, von diesem Riesenbaby. Wenn der im Normalschritt über den Parkettboden kommt, fühlt sich das schon wie ein mittelstarkes Erdbeben an. Aber ist ja klar. Der ist ja ein Vorstehhund und kein nobler Pudel!“ Also prallt auch diese Kritik von meinem Frauchen an mir ganz einfach ab. Die kennt sich halt auch nicht aus.

Wobei, jetzt bin ich ja wieder ganz ihrer Meinung. Herrchen meinte, er muss unbedingt Schals für Lenny und mich in grün/weiß kaufen. Für´s nächste Match. Aber die Rechnung hat er ohne mein Frauchen gemacht. Ha, ha!

Übrigens: Die Fotos, die Frauchen von Lenny und Herrchen mit den Grünaccessoires vor dem Fernseher gemacht hat, wurden leider von Herrchen nicht für die Homepage freigegeben! Schade. Wär sicherlich DER Renner geworden. Aber er hat ja nur Homepage gesagt oder? Von Youtube war nicht die Rede. Mal sehen …

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Zoey Catomio (Sonntag, 22 Oktober 2017 00:53)

    Hallo mein Freund!
Kopf hoch unsere Zweibeiner lernen langsam und vielleicht war die Übung mit dem riesen Monster aus dem Kasten noch eine Spur zu schwer für sie.Mach einfach mit den leichteren Übungen weiter und hab viel Geduld und belohne auch die kleinsten Fortschritte…es wird. Was Lenny betrifft: Er ist noch jung und unerfahren,er muß erst lernen das man unsere Zweibeiner nicht verhundlichen darf. Ich ernte auch oft Undank. Ich zeige meinen Lieben täglich mit welcher Sorgfallt ich Sachen verstecke und was machen sie???? Räumen Dinge aus Ecken und Winkeln raus die nicht einmal ich kenne einfach auf die Straße raus und freuen sich wenns wild fremde Leute einfach in ihr Auto packen und weg bringen. Und zu meinem Schreck war da auch das tolle rote Sofa aus Herrchens Büro dabei. Ich sag dir es war ein wares Fest für Hundenasen…Speisereste und alles was man sich nur wünschen kann war da oben. Ich markierte deutlich den Platz wo es wieder hin sollte und glaub mir ich hab mich dabei voll angestrengt. Und was glaubst du was macht mein Herrchen? Läuft mit Küchenrolle und Ajax bewaffnet ins Büro und ruft:“Dieser Hund!“ Er hats einfach nicht geschnallt. Als du bist mit deinen Sorgen nicht alleine,ich verstehe dich gut. Wenn wir am Montag unsere Frauchen beschäftigt haben dann können wir wieder so richtig herumfetzen! Auf das freut sich schon richtig deine Zoey!